Fett macht nicht gleich Fett!

In diesem Beitrag komme ich zum dritten Teil unserer Makro-Nährstoffe, die Fette. Viele denken, dass Fett uns fett macht, aber das ist nicht ganz richtig. Der Ruf von Fett ist schlechter, als die wichtigen Eigenschaften, die uns Fett bietet.

Wozu brauchen wir Fette?

Wir brauchen Fett um die Vitamine A, D, E und K in unserem Körper aufnehmen zu können. Erst durch die essentiellen Fettsäuren kann unser Körper die Vitamine verstoffwechseln, zudem werden auch andere Nährstoffe durch Fett aufgelöst. Des Weiteren dient Fett als Zellbaustein, sowie als Schutzwand für die inneren Organe. Eine weitere Eigenschaft ist, dass Fette ein wichtiger Energielieferant sind, da sie die doppelte Menge an Kalorien haben, wie Eiweiß und Proteine. (→Kalorien sind nichts Böses meine Lieben, wir brauchen sie zum Überleben).

Mein Trainer hat mir auch erklärt, dass wir Fett brauchen, um Fett abzubauen. Ich finde, dass das wirklich Sinn macht, da wir ohne die richtige Menge Fett keinen vollwertigen Stoffwechsel haben und unser Körper, unsere Maschine, die stündlich Energie verbrennt, kann nicht auf ihre Höchstleistung kommen und somit die Fettverbrennung auf Hochtouren bringen. Viele Bodybuilder-Diäten fixieren sich zudem auf eine hohe und hochqualitative Fett- und Proteinzufuhr und haben damit beachtliche Erfolge. Daher sollte uns viel mehr interessieren ↓

Welche Fette brauchen wir? Welche Fette gibt es?

Wie den meisten wohl bekannt ist, gibt es gesättigte, ungesättigte Fettsäuren und Trans-Fettsäuren. Die ungesättigten Fettsäuren werden auch noch einmal in einfach ungesättigt und mehrfach ungesättigt untergliedert.

Zunächst komm ich zu den gesättigten Fettsäuren:

Die gesättigten Fettsäuren kann unser Körper selber herstellen und müssen daher nicht zugeführt werden. Diese finden wir in tierischen Lebensmitteln wie: Butter, Käse, Milch, Wurst, Sahne usw. Die gesättigten Fettsäuren lassen unseren Cholesterinspiegel ansteigen und geben unserem Körper „nichts“, vielmehr sind sie sogar in großen Mengen ungesund.

Die ungesättigten Fettsäuren kann der Körper nicht eigens herstellen, daher müssen wir diese durch unsere Nahrung zuführen. Sie senken den Cholesterinspiegel und bringen uns die oben genannten Eigenschaften zu Gute. Einfach ungesättigte Fettsäuren (Omega 9 Fettsäuren) finden wir zum Beispiel in Olivenöl oder Avocados. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind in höheren Anteilen in Fisch, Pflanzenölen, Nüssen und Samen enthalten. Sie sind unter den Namen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren bekannt.

Was sind Trans-Fettsäuren?

Trans-Fettsäuren entstehen nur durch industrielle Verarbeitung, zum Beispiel bei Fetthärtung. Sie sind sehr ungesund, da sie das Risiko auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Zu finden sind sie in Margarine, Backfetten, Chips, frittiertem Essen und Fertigprodukten.

Fazit:
Es ist nicht das Fett, was uns fett macht!

Wir bauen allein nur dann Fett auf, wenn wir zu viel essen. Das heißt, wenn wir regelmäßig mehr essen, als wir verbrauchen und so eine erhöhte Kalorienbilanz haben. Ich spreche hier nicht von einem Tag an den man etwas mehr isst, sondern von mehreren Tagen/ Wochen in denen man auf die falschen Fette (→die gesättigten Fettsäuren und Trans-Fettsäuren) zurückgreift und sich überernährt.

Wir brauchen Fett, besonders die ungesättigten Fettsäuren.
Ich zum Beispiel esse täglich 30 gr Mandeln, zudem esse ich sehr oft Fisch: Lachs, Forelle, Hering usw. Außerdem liebe ich Erdnuss-Muß, das aus 100 % aus Erdnüssen besteht und nicht wie Erdnussbutter in der noch Zucker und zusätzliches Fett enthalten sind.  Zudem esse ich morgens immer etwas Leinsamen.

Die besten Öle meiner Meinung nach sind : Walnuss- und Leinsamenöl.

Wir Menschen sollen ca. 20-60 % unser Nahrungsaufnahme durch gesunde Fette abdecken. Meine tägliche Fettmenge liegt bei 40 Gramm, jedoch solltet ihr Eure eigene Menge errechnen, da die 40 gr. auf meine Ernährung abgestimmt sind.

Weiterhin viel Erfolg beim gesunden Essen !
Bleibt dabei,
Eure Wolfsfrei♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s